Empfehlungen - krzesło, krzesła

Krzesła szkolne i meble dla dzieci. Dobre Krzesła o wszechstronnym przeznaczeniu - krzesła do komputera, krzesła biurowe obrotowe oraz krzesła szkolne. Entelo to linia produktów profilaktycznych. Dobre krzesła biurowe obrotowe dla wszystkich dbających o zdrowie.

Dr. med. Maciej Owczarek
Spezialist der Chirurgie, Orthopädie, Traumatologie

"Der Gute Stuhl erfüllt die Voraussetzungen einer orthopädischen Hilfsausrüstung in der Prophylaxe, besonders für Kinder im Schulalter. Seine innovativen konstruktiven Krümmungen – lösen beim Kind eine Selbstkontrolle beim Aufrechterhalten einer richtigen Körperhaltung beim Sitzen aus”"

Dr. Ing. Zbigniew W. Jóźwiak
Prof. Jerzy Nofer – Institut für Arbeitsmedizin in Łódź, Bereich Physiologie der Arbeit und Ergonomie

"Entsprechend profilierte Sitzflächen und Lehnen sowie eine weichere Oberfläche der Kunststoffelemente im Vergleich mit den typischen, aus Furnierholz gefertigten, ermöglichen ein bequemes Sitzen. Die vordere Kante der Sitzfläche sowie auch der vordere Teil sind in der Mittelebene abgerundet, wodurch dem Entstehen eines Druckes im hinteren Kniebereich und einer Einschränkung des Kreislaufes in den unteren Gliedmaßen während des Schreibens mit der Hand vorgebeugt wird. Der untere Teil der Lehne ist nach hinten gebogen, was das Beibehalten einer Freilichtzone für die Pobacken ermöglicht und dadurch ein ausreichender Freiraum für ihre Bewegung geschaffen wird. Durch die richtige Form der Lehne wird wiederum eine Stütze für die Lenden erreicht, während der Körper eine leicht nach hinten geneigte Position einnimmt. Die allgemeine physiologisch-ergonomische Bewertung der Schulstühle vom Typ „Guter Stuhl” ist positiv."

Mag. Małgorzata Marcinkowska
Spezialist für Bewegungsrehabilitation, Reha-Ambulanz in Płock

"Als Therapeutin, die schon seit vielen Jahren mit Menschen zusammenarbeitet, die Probleme mit der Wirbelsäule haben, weiß ich, wie wichtig es ist, eine gute Sitzhaltung einzunehmen. Der „Gute Stuhl” gibt Ihnen die Chance, sich die Angewohnheit einer richtigen Sitzhaltung anzueignen und in der Endkonsequenz die richtige Entwicklung Ihrer Wirbelsäule zu unterstützen".

Dr. med. Marianna Białek
Rehabilitantin, Autorin des FITS CONCEPT

"Meine langjährigen beruflichen Erfahrungen zeigen, dass von Jahr zu Jahr immer mehr Kinder Haltungsfehler, Skoliose und die Scheuermannsche Krankheit haben. Der größere Teil der Kinder und Jugendlichen belasten beim Sitzen das Kreuzbein und in Extremfällen sogar den Lendenabschnitt der Wirbelsäule. Die sehr gute Idee der Profilierung der Lendenlordose ermöglicht im Guten Stuhl zwangsweise die Belastung des Tumorischias. Die richtige Einstellung des Beckens ist die Grundlage für die korrekte Einstellung der oberen Segmente der Wirbelsäule. Darüber hinaus ermöglicht der leicht bewegliche Teil der Stuhllehne jedem Kind die Anpassung an den Stuhl. Eine gute Idee ist auch die Abrundung des Randes der vorderen Sitzfläche, was vor einem Druck im hinteren und unteren Teil des Schenkels auf die Blutgefäße und Nerven schützt – dies beugt auch einer Venenstauung sowie Anzeichen seitens des Nervensystems vor. Das Projekt Guter Stuhl ist sehr gut, deshalb verdient es auch einer besonderen Beachtung. Eine ähnliche Meinung hatten auch 30 Physiotherapeuten aus ganz Polen – Teilnehmer der Schulung „Diagnostik und Therapie der Skoliose gem. dem Konzept der FITS-der Funktionellen Individuellen Therapie."

Aleksandra Szymańska
Physiotherapeutin

"Der „Gute Stuhl” ist auf dem Markt als „dynamischer” Stuhl erhältlich. Auf Grund der „lehrbuchmäßigen” Krümmungen verdient er zurecht den Titel des Stuhles Nr. 1 in Europa".